Die 7 Textregeln

Mit diesen 7 Regeln bessere Texte schreiben

„Ich schreibe dir einen langen Brief, weil ich keine Zeit habe, einen kurzen zu schreiben“, hat Goethe einmal gesagt. Die Gedanken, die einem durch den Kopf schiessen, direkt auf die Tastatur zu übertragen und anschliessend unverzüglich auf „Senden“ zu klicken geht wahrlich am schnellsten.

Aber wer freut sich schon, wenn er eine E-Mail in Form der Unendlichen Geschichte erhält? Niemand. Jede und jeder von uns ist täglich 1000den von Informationen, Botschaften und Nachrichten ausgesetzt. Da danken wir es dem Schreiber, wenn er sich kurz fasst und das Wesentliche knackig auf den Punkt bringt.

Und genau das ist die Kunst beim Schreiben. Wir haben Ihnen hier die wichtigsten 7 Textregeln zusammengestellt, damit Ihre Texte kürzer und lebendiger werden sowie das Kino im Kopf des Lesers animieren. So werden Ihre Texte gerne gelesen und die Botschaften verankern sich nachhaltig beim Empfänger.

Die 7 Textregeln:

  1. Aktiv formulieren
  2. Verben statt Substantive
  3. Bildhaft schreiben
  4. Kurze Sätze ohne Füllwörter
  5. Positiv statt negativ
  6. Keine Floskeln
  7. Fremdwörter mit deutschen Wörtern ersetzen

Ein Beispiel zu jeder Textregel können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Gabriela Gees

Hinterlasse eine Antwort