List Building - Erhalten Sie wertvolle E-Mail-Adressen

Wer seine Website für Seitenbesucher und Google attraktiv gestalten will, sollte sie regelmässig aktualisieren und mit neuen Inhalten optimieren. Wir haben Ihnen einiges Tipps zusammengestellt, die sich positiv auf das Ranking bei Google auswirken und Ihren Seitenbesuchern selbstverständlich Mehrwert bieten.

In 5 Schritten zum erfolgreichen List Building

1. Wieso sollte ein Kunde seine E-Mail-Adresse zur Verfügung stellen?

  • Publizieren Sie in Ihren Newslettern oder auf Ihrem Blog wertvolle Inhalte für Ihre Community. Die Beiträge sollen dem Leser einen Mehrwert bieten. Auf diese Mehrwerte reagieren Menschen am besten: mehr Zeit, mehr Wissen, mehr Geld/Besitz. Überlegen Sie sich, welche Newsletter Sie abonniert haben und wieso? Newsletter mit gutem Inhalt werden geöffnet und gelesen. Mehrwert ist hier definitiv der Schlüssel zum Erfolg.

2. Überlegen Sie sich, was Sie mit Ihren Newslettern oder Mailings erreichen möchten.

  • Was nützt Ihnen das Verschicken tausender von E-Mails? Geht es Ihnen darum, sich als Experte zu profilieren? Möchten Sie Traffic auf Ihrer Webseite generieren? Oder möchten Sie ein neues Produkt bekannt machen oder dessen Anwendung erklären? Oder möchten Sie Feedback zu Ihrem Angebot von Ihren Kunden oder Ihrer Community erhalten? Bevor Sie den Inhalt der E-Mails generieren, sollten Sie wissen, was Ihre Ziele sind, die Sie damit verfolgen. Seien Sie authentisch und denken Sie an Ihre Kunden und nicht nur an sich und Ihren Profit.

3. Wie komme ich denn nun zu den E-Mail-Adressen?

  • Es gibt verschiedene Wege um E-Mail-Adressen von anderen Menschen zu erhalten. Dabei sollte jedoch immer das Geben und erst anschliessende Nehmen im Vordergrund stehen. Kein Business kann betrieben werden, ohne Interessenten, die letztendlich zu Kunden werden. Ja, zum Unternehmertum gehört auch das Vernetzen und Geld verdienen. Der erste Schritt um Ihrer E-Mail-Liste zu bilden ist, etwas kostenlos an die Nutzer abzugeben. Haben Sie ein E-Book oder eine Checkliste, welche für Ihre Zielgruppe interessant ist und welche Sie vielleicht ausschliesslich an die Newsletter-Abonnenten abgeben könnten? Bedenken Sie, dass der E-Mail-Inhalt einen Exklusivitätscharakter haben sollte. Es gibt hier sehr viele Möglichkeiten Ihre Leser mit Geschenken und exklusivem Expertenwissen zu beglücken. Haben Sie einen Kleiderladen, dann könnten Sie Styling-Tipps, Farbberatung oder Reduktionen exklusiv an Kunden und Interessenten via E-Mail weitergeben. Auch gut kreierte Gewinnspiele – beispielsweise auf Facebook (beachten Sie die Facebook-Regelungen zu Gewinnspielen) - sind ein Weg, E-Mail-Adresse von den Teilnehmern zu sammeln. Geben Sie kostenlose Exklusivität.

4. Platzieren Sie die Anmeldemöglichkeiten für Ihre Newsletter oder Gratisprodukte sichtbar auf Ihrer Webseite oder Ihren Social-Media-Plattformen.

  • Viele Webseiten-Eigentümer sind keine grossen Fans von Pop-ups, Anmeldemöglichkeiten, welche erscheinen, wenn auf eine Webseite gegangen wird. Dies ist jedoch ein möglicher und auch effizienter Weg, Ihre Leser auf Ihr Angebot aufmerksam zu machen und sie so zum Eintragen Ihrer E-Mail-Adresse zu bewegen. Ebenso effizient, wenn nicht noch besser, funktionieren mit OptimizePress (WordPress Theme oder Plugin) gestaltete Seiten, auf welchen Sie über Ihr Angebot informieren, dessen Mehrwert darstellen und sich die Besucher bei Interesse dann gleich mit ihrer E-Mail-Adresse eintragen können. Merken Sie sich: Der Leser sollte mit diesen Tools immer darüber informiert werden, was er bei einer Anmeldung von Ihnen erhält.

5. Seien Sie kreativ und nutzen Sie verschiedene Wege.

  • Finden Sie heraus, was bei Ihrer Community, Ihren Kunden am besten ankommt und was Sie selbst als Gegenwert erhalten möchten, damit Sie bereit sind, Ihre E-Mail-Adresse weiterzugeben. Probieren Sie unterschiedliche Betreffzeilen in Ihren Mailings aus. An die eine Hälfte der Newsletter-Abonnenten senden Sie die Mail mit Betreff A und an die andere diejenige mit Betreff B. So erkennen Sie schnell, welche Wortwahl besser bei Ihren Lesern ankommt. Interagieren Sie mit den Menschen, die Ihre Inhalte beziehen und stellen Sie konkrete Fragen. Fragen Sie zum Beispiel, welche Informationen und Inhalte Ihre Leser wünschen. Vergessen Sie nicht, sich eine Regelmässigkeit vorzunehmen und weder zu häufig noch zu selten Ihre Kunden mit gutem Inhalt zu beglücken.

Seien Sie anders, seien Sie kreativ, kümmern Sie sich um die Bedürfnisse Ihrer Kunden und schenken Sie den Lesern Mehrwert, welchen Sie aufgrund Ihrer Fähigkeiten und Ihrer Erfahrung weitergeben können.

Góes & Gees wünschen Ihnen viel Erfolg beim Bilden Ihrer E-Mail-Liste.